Nishimura & Asahi: Japanische Großkanzlei eröffnet in Deutschland

Nishimura & Asahi, die größte Anwaltskanzlei in Japan, kommt nach Deutschland. Neben einem Hauptstandort in Frankfurt soll es eine Zweigstelle in Düsseldorf geben.


Bundesgerichtshof: Neuer Strafsenat kommt im Februar

Schon seit 2018 ist klar, dass der Bundesgerichtshof zwei neue Senate bekommt. Ein Zivilsenat in Karlsruhe wurde schon im vorigen Herbst errichtet. Jetzt geht es auch mit dem Strafsenat in Leipzig voran.


Studie zum Digitalen Nachlass: Was passiert mit meinem Facebook-Profil, wenn ich sterbe?

Wer Vermögen, Haus oder Kunstgegenstände nach dem Tod bekommen soll, wird im Testament gerne geregelt. Was mit den persönlichen digitalen Daten passiert jedoch nicht. Das ist fatal, zeigt eine Studie. LTO sprach mit einer ihrer Autorinnen.


Oppenländer: Zwei interne Partnerernennungen

Corina Jürschik und Malte Weitner sind neue Partner bei der Stuttgarter Kanzlei Oppenländer. Jürschik ist Öffentlich-Rechtlerin, Weitner ist auf Energierecht spezialisiert.


Die juristische Presseschau vom 25. bis 27. Januar 2020: Polen weiter auf Abwegen / Gesichtserkennung kommt vorerst nicht / BGH: kein gewohnheitsmäßiges Wegerecht

Die Auseinandersetzungen zwischen Brüssel und Warschau wegen der Justizreformen spitzen sich weiter zu. Seehofer will vorerst doch keine Gesichtserkennungssoftware und der BGH verneint die gewohnheitsrechtliche Entstehung eines Wegerechtes.


Speenhamland-Gesetz: Britische Furcht vor der Apokalypse, geboren aus dem Sozialrecht

Der Gedanke, dass der Mensch sich schneller fortpflanze als die Nahrungsproduktion zu erhöhen, wurde nicht zuletzt wegen einer sozialrechtlichen Reform vor 225 Jahren populär ? und trieb später einschneidende Gesetze und Ideen voran.


Menschenrechtler zur Lage in Türkei und Iran: Anwälte isoliert und verfolgt

Massenstrafverfahren gegen Anwälte, Massenentlassungen in der Richterschaft. Während Kanzlerin Merkel am Freitag Erdogan in Istanbul besuchte, diskutierten Experten die Situation der Anwaltschaft in der Türkei und auch in Iran.


Vielmeier Rieble: Neue Partnerin für die Spezialkanzlei

Julia Pfrogner hat sich der Münchener Arbeitsrechtskanzlei Vielmeier Rieble als Partnerin angeschlossen. Sie war zuvor Senior Associate bei Noerr.


Justizrefom in Polen: EU-Kommission geht gegenRichtergesetz vor

Polens Regierung lässt nicht locker: Sie will unabhängige Richter disziplinieren. Gegen ein erstes entsprechendes Gesetz geht die EU-Kommission bereits vor. Auch gerade beschlossene neue Regeln sind höchst umstritten.


BVerwG zur Besoldung für Personalratsmitglieder: Wer freigestellt ist, kann keine Leistungsprämie bekommen

Freigestellte Personalratsmitglieder bekommen die gleiche Vergütung wie ihre Kollegen. Aber es gibt keine Zulagen für besondere Leistungen, sagt das BVerwG ? und weicht damit von der Linie des BAG zu Betriebsräten ab.


Legal Tribune Online